Erst­au­tor “H”

Haisch J, Weit­ku­nat R, Wild­ner M (eds). Wör­ter­buch Public Health. Göt­tin­gen: Ver­lag Hans Huber, 1999.

Umfas­sen­des deutsch­spra­chi­ges Nach­schla­ge­werk für Fach­be­grif­fe aus dem Bereich Public Health. Der Anhang gibt Aus­kunft über wei­ter­füh­ren­de Lite­ra­tur, Inter­net­adres­sen und Anschrif­ten von Public-Health-Stu­di­en­gän­gen an deut­schen Uni­ver­si­tä­ten und Fach­hoch­schu­len – aller­dings auf dem Stand von 1999.


Hay­nes RB, Sackett DL, Guyatt GH, Tug­well P. Cli­ni­cal epi­de­mio­lo­gy: how to do cli­ni­cal prac­ti­ce rese­arch. 3rd edi­ti­on. Phil­adel­phia: Lip­pin­cott Wil­liams & Wil­kins, 2005.

Ein locker geschrie­be­nes, spe­zi­ell auf Kli­ni­ker zuge­schnit­te­nes, sehr emp­feh­lens­wer­tes Lehr­buch der kli­ni­schen Epi­de­mio­lo­gie. Statt eines Anhangs mit For­meln und Test­fra­gen zum Selbst­stu­di­um fin­den sich ent­spre­chen­de Kärt­chen im For­mat von EKG-Linea­len für die Kit­tel­ta­sche.


Hei­ne­mann L, Sin­ne­cker S. Epi­de­mio­lo­gi­sche Arbeits­me­tho­den. Stutt­gart: Urban & Fischer, 1994.

Sehr umfang­rei­ches Lehr­buch mit 129 Abbil­dun­gen und 110 Tabel­len auf 690 Sei­ten.


Hen­ne­kens CH, Buring JE, May­rent SL. Epi­de­mio­lo­gy in Medi­ci­ne. Bos­ton: Litt­le, Brown & Co, 1987.

Didak­tisch klar und logisch geglie­der­tes, inhalt­lich und sprach­lich gut ver­ständ­li­ches Buch, das alle wesent­li­chen Berei­che abdeckt. Sehr emp­feh­lens­wert für Ein­stei­ger, aber auch zum spä­te­ren Nach­schla­gen. Der Klas­si­ker unter den Lehr­bü­chern der Epi­de­mio­lo­gie. Sehr emp­feh­lens­wert!


Hos­mer DW, Leme­show S, Stur­di­vant RX. App­lied logistic regres­si­on. 3rd edi­ti­on. New York: John Wiley & Sons, 2013.

Sehr emp­feh­lens­wert zum ver­tief­ten Metho­den­ver­ständ­nis und zur prak­ti­schen Anwen­dung der logis­ti­schen Regres­si­ons­ana­ly­se.


A… | B… | C… | D… | E… | F… | G… | H… | I… | J… | K… | L… | M… | N… | O… | P… | Q… | R… | S… | T… | U… | V… | W… | X… | Y… | Z…