COVID-19-Dash­board des RKI

Das Robert-Koch-Insti­tut ver­öf­fent­licht die ihm gemel­de­ten Fall­zah­len zum Coro­na-Infek­ti­ons­ge­sche­hen zeit­nah, stan­dar­di­siert und dif­fe­ren­ziert, aber unkom­men­tiert in sei­nem COVID-19-Dash­board. Doch Vor­sicht vor schnel­len Beur­tei­lun­gen: Die sach­ge­rech­te Inter­pre­ta­ti­on die­ser “nack­ten” Zah­len erfor­dert pro­fun­de Fach­kennt­nis­se und wis­sen­schaft­li­che Erfah­rung.

Mund-Nasen-Bede­ckun­gen

Seit Ende April 2020 gilt für Situa­tio­nen, in denen der emp­foh­le­ne Min­dest­ab­stand von 1,5 Metern nur schwer ein­zu­hal­ten ist, die Pflicht zur Bede­ckung von Mund und Nase (z. B. im öffent­li­chen Per­so­nen­nah­ver­kehr und beim Ein­kau­fen). Zum The­ma Mund-Nasen-Bede­ckung stellt die BZgA ein aus­führ­li­ches Merk­blatt zur Ver­fü­gung.

Doch auch mit Mund-Nasen-Bede­ckung gilt: min­des­tens 1,5 Meter Abstand hal­ten, Hus­ten- und Nies­re­geln ein­hal­ten, Hän­de waschen.

War der Lock­down umsonst?

Man­che argu­men­tie­ren, der Shut­down sei über­flüs­sig, weil die Repro­duk­ti­ons­zahl der epi­de­mi­schen Ent­wick­lung bereits vor der Kon­takt­sper­re sank. Ran­ga Yogeshwar zeigt in die­sem Video, aus wel­chen Grün­den sich die Repro­duk­ti­ons­zahl schon vor­her redu­zier­te und die Kon­takt­sper­re nach wie vor wich­tig ist.

Vir­tu­el­le Vor­le­sung

Mei­ne Lehr­ver­an­stal­tung “Epi­de­mio­lo­gie” im Quer­schnitt­be­reich Epi­de­mio­lo­gie, Medi­zi­ni­sche Bio­me­trie und Medi­zi­ni­sche Infor­ma­tik für Stu­die­ren­de der Medi­zin im drit­ten Stu­di­en­jahr ist als asyn­chro­ne Online-Vor­le­sung ver­füg­bar. Zugriff erhal­ten Sie über die eLear­ning-Platt­form ILIAS der MHH oder über die­sen Link. Neh­men Sie bei Fra­gen bit­te mit mir Kon­takt auf.